Lionsgate drängt die Veröffentlichung der sterngetriebenen Titel Fatale und Voyagers von Herbst bis 2021 im Zuge der anhaltenden neuartigen Coronavirus-Pandemie.

Das Studio hat Fatale , den Hilary Swank und Michael Ealy-Noir-Thriller von The Intruder- Regisseur Deon Taylor auf das nächste Jahr verschoben , wahrscheinlich im ersten Quartal 2021.

Der Thriller über einen verheirateten Mann (Ealy), der von einer verführerischen Frau (Swank), mit der er einen One-Night-Stand hatte, in ein Mordprogramm verwickelt wird, war ursprünglich für eine Veröffentlichung am 30. Oktober geplant.

Und Voyagers , der YA-Science-Fiction-Thriller von Regisseur Neil Burger ( Divergent) mit Colin Farrell, wird aufgrund der Herausforderungen im lokalen Multiplex vom 25. November bis zum nächsten Jahr verschoben.

Lionsgate folgt anderen Hollywood-Studios, indem es eine Reihe von Änderungen des Veröffentlichungsdatums hochkarätiger Filme ankündigt oder die Titel im Rahmen der Coronavirus-Pandemie online stellt.

Zu den neuesten zählen MGM und Universal, die das James Bond-Bild No Time To Die von seiner Veröffentlichung im November 2020 bis zum Frühjahr 2021 vorantreiben.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here